D2M SUMMIT

Community-Konzepte funktionieren nur mit gutem Management

Neben der Diskussion, welchen Vorteil Online-Communities für Medienformate bieten, diskutiert ein Teil der Vorträge beim Social Media FORUM den organisatorischen Aspekt, wie man Communities optimal „managet“. So erläutert Prof. Dr. Ralf Schengber in seinem Vortrag, warum „professionelles Community Management für die Entwicklung von Communities grundlegend ist“ und welche Massnahmen hierunter zu verstehen sind. Bevorteilt sieht […]

Read More

New York Times macht Ernst und wendet sich vom "Paid Content"-Modell ab

Medien-Insider werden es schon hier und hier schon vor Wochen gelesen haben, die FAZ berichtete auch im August bereits dar?ber – nun ist es offiziell und es „kr?ht“ ?ber alle Kan?le (O’Reilly, SPON, Golem): Zum morgigen Tag macht die New York Times im Internet die Tore wieder komplett auf und verabschiedet sich vom „Paid Content“ […]

Read More

Die technologische Integration der Web 2.0 Services als gro?e Herausforderung

Als Vorbereitung zum Social Media FORUM haben wir mit den Referenten und Sponsoren ein paar schriftliche Interviews durchgef?hrt. Den Auftakt macht dabei Siegfried Kunz, Gesch?ftsf?hrer der TOMORROW FOCUS Technologies GmbH. Als interner Agentur- und Technologie-Dienstleister des BURDA-Konzern ist die TFT an der Umsetzung verschiedener Web 2.0-Projekte im Konzern beteiligt und hat somit einige Einblicke in […]

Read More

Regularien behindern den kommunikativen Umbruch im Finanzsektor

Unter diesem Titel k?nnte man die heutige Diskussion zum Corporate Blogging im Finanzdienstleistungsbereich zusammenfassen. Referiert hat heute Frank Hamm – seines Zeichens Mitarbeiter in der Unternehmenskommunikation der Aareal Bank, privater Blogger unter INJELEA.de und Blogger im ECM-WORLD NotizBlog. Frank Hamm brachte es gleich zu Beginn seines Impulsvortrages auf den Punkt: Corprate Blogging im Finanzbereich heisst […]

Read More

Consumer Generated Advertising: Doch nichts Neues?

Am letzten Mittwoch fand im Artist Riverside Hotel in Berlin das Social Web Breakfast mit Dieter Rappold von Knallgrau New Media Solutions aus Wien statt. Das Thema des Termins war „Consumer Generated Advertising“. Im Mittelpunkt stand die Frage: Wozu Werbung, wenn wir die Wahrheit kennen? Dabei sprach Dieter Rappold ?ber die ver?nderte Medien- und Werbelandschaft, […]

Read More

Verschlafen die Verlagsh?user den neuen Web-Wandel?

Am Freitag fand das erste Social Web Breakfast nach der Sommerpause in Hamburg statt. Zu Gast war Alexander Svensson, der ?ber die kollaborative Studie „Features von Zeitungs-Websites“ berichtete, die er im vergangenen Sommer in Zusammenarbeit mit verschiedenen Experten (u.a. Falk L?ke, Steffen B?ffel und Thomas Gigold) auf seinem Wortfeld-WIKI durchgef?hrt hat. In seinem Impulsvortrag stellte […]

Read More

Get Conversational!

„Get Conversational!“ – so lautet die einführende Session wie auch das Konzeptthema im Marketing-Track der Web 2.0 Expo in Anlehnung an den neuen Begriff „Conversational Marketing“ aus dem angelsächsischen Sprachgebrauch. Und da fragt sich natürlich der Experte – ist das wiedermal nur „alter Wein in neuen Schläuchen“. Ursprung des Begriffes „Conversational Marketing“ Nach meinen Recherchen […]

Read More

Software f?r die Community

„Es gibt keine Community-Software“ steht provokant auf der ersten Folie von Community-Veteran Patrick Gruban aus M?nchen, der fr?her Mitgr?nder von „cassiopeia“ war und erl?utert, welche konzeptionellen Vor?berlegungen erst eine Basis f?r die Auswahl einer geeigneten Software bilden. Sowohl das, was wie in der Community geschehen soll spielen eine Rolle als auch das (IT-, Akzeptanz- und […]

Read More

Fallstudie: Habbo Hotel

Torsten J?ngling von ‚Habbo Hotel‘ stellt diese Jugendlichen-Community vor. Das ganze entstand als Hobbyprojekt von Studenten aus Helsinki. Inzwischen gibt es weltweit 19 Niederlassungen. 74 Millionen registrierte Avatare. 7,5 Millionen aktive Mitglieder pro Monat. Habbo.de: 2,5 registrierte, M?rz: 160000 aktiv. 20 Mill. PI, Gleichzeitig Online 4000. 17 Minuten Verweildauer. 51/49 m/w, Zielgruppe 12-20 Jahre, Schnitt […]

Read More

Second Life: Eine Welt f?r innovative Marken

Die Welt ist von Werbung ?berflutet, neue ‚Werbefl?chen‘ gibt es beispielsweise in Computerspielen. In Second Life kann man eine welt um die Marke herum bauen, die die Menschen in die Marke involviert und ihnen erm?glicht, die Marke zu genie?en. Das sagt Markus Breuer von „elephant seven“ in seinem Vorrag zu Marken in „Second Life“. W?hrend […]

Read More