Von kreativen Inhalten über Authentizität bis zu Live-Formate – die Expertenprognosen beim Influencer Marketing

Es sind nun schon wieder zwei Wochen seit unserem D2M Influencer Marketing FORUM vergangen und daher Zeit einen Rückblick auf die Diskussionen zu geben. Grundsätzlich ist festzustellen, dass die Pandemie das „Influencer Marketing“ nicht weniger wichtig gemacht hat, aber doch verändert hat. Die Influencer besinnen sich wieder mehr auf den „Kern“ ihrer Community und stellen die Interaktionen mit den Followern wieder in den Mittelpunkt.

Konzentration auf das Wesentliche und neue Bedeutung der Vorbildfunktion bei Influencer

Vor der Pandemie wurde das Influencer-Business dafür kritisiert, dass es nur noch um die „Vermarktung“ von „Reichweite“ ging und die Influencer zu neuen Werbesendungen verkamen. Loredana Schelper, Senior Account Executive Brand Affairs & Specialist Influencer Marketing bei FleishmanHillard, berichtete in ihrem Abschlussimpuls beim Influencer Marketing FORUM, dass die Pandemie hier einen einschneidenden Wandel gebracht hat.

Mit der Krise und den Herausforderungen der pausierten Kampagnen wie auch allgemeinen Verunsicherung haben sich die Influencer nach Loredana Schelper’s Meinung wieder auf das Wesentliche nämlich ihre Community konzentriert und diese „unterhalten“. Influencer setzten hierbei wieder mehr auf Authentizität und Empathie. Insbesondere Live-Inhalte wie Live-Streams und Stories haben hier einen neuen Schub bekommen.

Da klassische Influencer-Events im Zuge der Beschränkungen nicht mehr durchführbar sind, werden sowohl von Influencer- als auch Unternehmensseite neue Kooperationsansätze ausprobiert. Im Trend stehen dabei inhaltsorientierte, „sinnstiftende“ Kooperationen.

Influencer Marketing als alternative Marktaktivitäten mit neuen Formaten etablieren

Weiter verändert die Pandemie das User-Verhalten. „Unterhaltung“ und „Ablenkung“ haben eine hohe Bedeutung im Lock-Down erhalten. TikTok wird zunehmend zu einem Massenunterhaltungsphänomen. Und die Möglichkeiten und Format-Muster dieser Plattform prägen die Inhaltsformate im Influencer-Business. So sind es die persönlichen Stories, welche die User in den Bann ziehen. Gutes Storytelling wird durch die User honoriert.

Hier sollten die Verantwortlichen in Marketing & Kommunikation ansetzen und mit den frei gewordenen Budgets aus Messen und Events neue kreative Content-Formate und Aktivitäten mit Influencern versuchen – so heisst die Empfehlung einer Experten-Runde über die Trends zum Influencer Marketing. Neben kreativen Contents werden aber auch Chancen für neue Verkaufsmodelle gesehen – das in Asien bereits im Frühjahr gut funktionierende Live-Shopping wird hier auch als Chance für das Weihnachtsgeschäft in der Pandemie gesehen.