Jeannine Kritsch (Philips): Influencer Marketing ist ganz klar ein „People Business“.

Im dritten Gespräch unserer Interview-Reihe freuen wir uns über die Antworten von Jeannine Kritsch, Head of Consumer Communication bei Philips.

Jeannine Kritsch wird beim diesjährigen Influencer Marketing FORUM einen Vortrag zur Markenkampagne #makelifebetter von Philips halten und erklären, mit welchen Maßnahmen diese über Influencer inszeniert wird. Eines ist für Jeannine dabei klar – das Influencer Marketing ist ein „People Business“.

(1) Jeannine – Du sprichst beim Influencer Marketing FORUM über Deine Erfahrungen mit Eurer #makelifebetter Kampagne. Mit welchen drei Schlagworten können wir Deinen Vortrag auszeichnen?

Make Life Better :-)

(2) Was waren in aller Kürze der Hintergrund und Gegenstand Eurer #makelifebetter Kampagne?

Philips hat ein breites Portfolio an innovativen Konsumentenprodukten im Angebot – von der Schallzahnbürste über den Rasierer bis hin zur Heißluftfritteuse. Doch das ist vielen gar nicht bewusst. Auch unsere Marketingaktivitäten zu den einzelnen Produktbereichen liefen in der Vergangenheit häufig nebeneinander her – anstatt Hand in Hand. Unsere so genannte „Consistency“ Kampagne haben wir entwickelt, um genau das zu ändern. Ziel war und ist es, die Marke Philips über alle Produktbereiche konsistent, mit Wiedererkennungswert in Szene zu setzen. Und zwar über alle Kanäle. Dazu zählt auch die Aktivierung über Influencer. Entsprechend unseres Markenversprechens „Es gibt immer einen Weg das Leben besser zu machen“ haben wir die Influencer Kampagne #makelifebetter initiiert. Unsere Influencer werden dabei zu Markenbotschaftern, die demonstrieren, wie sie mithilfe von unterschiedlichen Philips Produkten ihren Alltag einfacher, schneller oder gesünder meistern – und ihr Leben auf diese Weise immer ein bisschen besser machen.

(3) Nach welchen Kriterien habt Ihr die Influencer ausgesucht und ausgewählt?

Natürlich – und das hört ihr sicher nicht zum ersten Mal – nach Markenfit. Wir setzen bei unseren „Philips Friends“ aber auch eine gewisse Reichweite sowie eine aktive Community voraus. Und die Möglichkeit, dass unsere Produkte sich gut in den Alltag der Influencer einfügen lassen. Denn das ist schließlich Dreh- und Angelpunkt der Kampagne.

(4) Welche Effekte konntet Ihr aus dem Influencer-Event generieren?

Zum Start der Kampagne haben wir ein Kick-Off Event mit all unseren Friends organisiert. Wir wollten alle gerne persönlich kennenlernen, Zeit miteinander verbringen. Aber es ging auch darum, unseren Friends das Unternehmen Philips, seine Mitarbeiter sowie unsere Produkte nahe zu bringen. Daher haben wir auch alle Influencer in unser Headquarter nach Hamburg eingeladen.

(5) Was sind Deine Key-Learnings aus dem Projekt?

Influencer Marketing wirkt.

Kreative Freiheit pusht die KPIs.

Influencer Marketing ist ganz klar „People Business“.

Und: Influencer Marketing macht Spaß!

(6) Mit welchen Themen & Fragestellungen kommst Du zum Event?

Es gibt zahlreiche Themen, die sich vertiefen lassen und über die wir auch diskutieren werden. Daher ist Influencer Marketing auch ein so spannendes Feld.

Was ich mich wirklich frage: Wie sieht die Zukunft des Influencer Marketings aus?

(7) Was sind Deine Erwartungen?

Ich hoffe, auf interessante Vorträge, interessierte Rückfragen und dass wir uns rege austauschen und gegenseitig Inspiration und Denkanstöße geben. Für noch effektiveres Influencer Marketing:-).

Vielen Dank für Deine Antworten!

Lesen Sie auch unser Interview mit Jana Tamke und erfahren Sie, wodurch sich eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, Agenturen und Influencern auszeichnet. 

 

The following two tabs change content below.
Marta Medvedec

Marta Medvedec

Marta Medvedec ist für das Content Marketing Management bei Kongress Media zuständig und unterstützt diese bei der inhaltlichen Ausgestaltung der verschiedenen Fachblogs rund um die Themen & Events zur Digitalisierung & digitalen Transformation.