#d2m14 Erwartungen der Praxis: Praxisnaher & anregender Austausch zu nachhaltigen Konzepten!

Im Rahmen unserer #d2m14 Referenten-Interviews haben wir auch unsere Referenten nach ihren Erwartungen an die Veranstaltung gefragt. Im Vergleich zu den Erwartungen unserer Ambassadoren (aka Themenenthusiasten) liegen die Erwartungen der Praktiker wie immer weniger auf dem ganz neuen Trendthemen – als vielmehr auf praxisnahen und anregenden Erfahrungsaustausch zu nachhaltigen Konzepten:

Linda Grohe, Social Media Manager / Bloggerin, Verdener Keks & Waffelfabrik Hans Freitag:

Spannende Vorträge, interessante Menschen. Vorfreude, über etwas zu erzählen, was ich liebe und lebe und damit andere anstecken, begeistern zu können. Mut zu machen, sich auch als Unternehmen ehrlich mit Stärken und Schwächen zu zeigen. Veranschaulichen, dass nicht nur Umsatz- und Fanzahlen zählen, sondern ganz viel mehr Potenzial in Social Media steckt. Und… nach meinem Vortrag möchte ich gern zufrieden mit mir und dem Gefühl, meine Zuhörerinnen und Zuhörer erreicht zu haben, von der Bühne gehen.

Alexander Lengen, Social Media and Broadcast Manager, Adam Opel AG

Leute zum Lächeln bringen, etwas vermitteln. Umparken.

Marc Bacon, Leiter Customer Experience, Kabel Deutschland

Das Verständnis übermitteln dass Facebook für nachhaltige Kundenbindung nicht das Allerheilmittel ist. Es gibt weitaus zukunftssichere Plattformen/Kanäle und Möglichkeiten Social CRM zu betreiben.
Interessante Fragen beantworten und Firmen den Mut geben den nächsten Schritt im Social CRM und Experience Management zu gehen.

Stephanie Plum, Social Media Managerin, Carglass Deutschland

Der #d2m ist immer eine tolle Informations- und Austauschplattform. Hier treffe ich bekannte und neue Gesichter, alle mit einer Passion für die gleichen Themen. Die ungezwungene Atmosphäre und die Offenheit der Teilnehmer ermöglichen einen hervorragenden Austausch untereinander. Aber auch spannende Fachvorträge und Ausblicke zu Trends und Zukunftsthemen sind jedes Jahr wieder sehr bereichernd.

Alexander Kiock, Geschäftsführer, diffferent GmbH

Eine Normalisierung und zunehmende Selbstverständlichkeit des Digitalen in der Markenführung. Eine erhebliche Professionalisierung der einstigen Nische, die mittlerweile längst ins Zentrum der Markenführung vorgestoßen ist. Dennoch: frischen Wind und eine Innovationsgeschwindigkeit der Digitalos, die den Fortschritt und das Momentum der gesamten, mitunter traditionellen Markenführungsbranche antreibt. Einige Antworten, wie sich das analoge Zusammenwachsen von Marketing und Vertrieb, Pre-Sales und After-Sales auch in digitalen Entwicklungen abbildet und widerspiegelt. Neue Ideen, wie digital unterstützte Kollaboration und vernetzte Unternehmenskultur werden dabei helfen, alte Silos einzureißen und unsere Vision von der systemischen Innovationskraft zu verwirklichen.

Ben Ellermann, Senior Konzeptioner Social Media, buw Unternehmensgruppe

Der Digital Marketing & Media Summit stellt mit seinem diesjährigen Motto den richtigen Rahmen zur passenden Zeit! Einerseits steckt im Engagement die Fragestellung nach dem gezielten Forcieren und sauberen Durchführen von digitalen Kundendialogen. Wer spielt dabei welche Rolle? Wie arbeiten Marketing und Customer Care zusammen? Wo sollte das organisatorisch im Unternehmen verortet sein. Andererseits diskutieren wir dieses Fragestellung auf die ein oder andere Weise schon eine ganze Weile, weshalb mir die (R)Evolution so gut gefällt!

Carmen Hillebrand, Abteilungsleiterin Digital Marketing & Social Media, METRO Cash & Carry Deutschland

Ich freue mich darauf, mit Linda auf dem Panel zu sitzen, denn ich mag nicht nur Kekse, sondern auch den Keksblog gerne. Darüber hinaus erwarte ich mir neue Impulse aus dem Treffen von alten und neuen Bekannten.