Kleine Regenlektüre: Dokumentation des PR 2.0 FORUMs 2011 in München

Bei dem diesjährigen Sommerwetter kann man eigentlich nur in den Urlaub flüchten – wie Agenturchef Mirko Kaminksi von achtung!, der seine YouTube-Reihe „Auf ein Wort vorm Regal“ derzeit vom Strandkorb aus sendet. Für alle Daheimgebliebenen gibt es zur Überbrückung der Sommerflaute heute etwas Lesestoff zum Thema PR, nämlich die Dokumentation des letzten PR 2.0 FORUMs in München. Danke an dieser Stelle nochmals an unsere studentischen Protokollanten vor Ort,  die die Ergebnisse der Konferenz festgehalten haben:

[slideshare id=8808168&doc=pr20dokukonferenz3132011-110809072032-phpapp02&type=d]

Die Konferenz hat unter anderem gezeigt, dass die eigenen Mitarbeiter in zunehmendem Maße wichtige Markenbotschafter für das Unternehmen werden. So sagte Silke Wieland von der Siemens AG, dass der Konzern natürlich weiterhin Unternehmenssprecher haben wird, „aber eben auch 400.000 potentielle Markenbotschafter.“ Die Presse- oder Marketing-Abteilung von Unternehmen wird dadurch nicht überflüssig, sondern muss in vielerlei Hinsicht zusätzlich tätig werden: Denn die Mitarbeiter müssen nicht nur zur Nutzung des Social Web motiviert werden, sondern vor allem im Umgang mit Social Media geschult. Dafür gibt es bei Siemens ein eigenes Competence Center sowie allgemein gültige Social Media Guidelines und Trainigsmaßnahmen für die Mitarbeiter (Webinare, Workshops etc.).
Sehr empfehlenswert zum Thema Markenbotschafter & Guidelines ist übrigens die Blogreihe von Florian Semle auf PR-Blogger sowie das Video über Herrn Bohne von Tchibo.

Der Call for Participation für das nächste PR 2.0 FORUM läuft übrigens bereits, Vorschläge für spannende Cases sind uns jederzeit willkommen! Themen können sein Social Media Analyse/Monitoring, virale Dialog-Konzepte (auch ARGs), dialog-orientierte Customer Service-Ansätze, innovative Tools (location-based Services,…) und so weiter. Falls Sie bei der Veranstaltung ein interessantes Projekt vorstellen möchten, dann freue ich mich über Ihre Rückmeldung per Email an cg@kongessmedia.de.

Und wer nicht bis Dezember warten will, kann einen Blick auf die Intensivseminare unserer Social Media Strategietage im Oktober in München werfen. Interviews mit den Seminarleitern zum Status Quo der PR 2.0 folgen in Kürze an dieser Stelle.