„…und die Stadt gehört Dir!“ Mark Ralea über den Stellenwert der Community bei DailyDeal

Sie locken uns jeden Tag aufs Neue: Schnäppchen aus Gastronomie, Wellness, Event, Sport und Entertainment vom Online-Gutschein-Anbieter DailyDealMark Relea, ehemals Head of Marketing und jetzt Head of Operations, wird beim Community& Marketing 2.0 SUMMIT in Hamburg Einblicke in seinen turbulenten Arbeitsalltag geben und erzählen, warum die Community für DailyDeal so wichtig ist.

1) Mit welchen 3 Stichworten kannst du deinen Vortrag beim Community & Marketing 2.0 SUMMIT kurz umreißen?

Community – Community – Community? Okay das wäre zu einfach: Gewinnung – Aktivierung – Bestand.

2) Welchen Stellenwert hat die Community für DailyDeal und welche Rolle spielt sie?

Die Community hinter DailyDeal hat einen enormen Stellenwert, denn wir bauen bewusst darauf, dass Personen, die einen Deal kaufen, mit ihren Freunden, Bekannten oder anderen Dealkäufern zusammen den Deal einlösen. Dabei gibt es für uns nicht nur eine Endkunden-Community, sondern genauso auf Seiten der Kooperationspartner.

3) Warum ist es gerade für das Geschäftsmodell von DailyDeal so entscheidend, dass die Community wirklich lebt?

Unsere Gutscheine sind Essen, Erlebnisse oder Events – in einem Wort gesprochen: Lifestyle. Dies beinhaltet automatisch für uns, dass Kunden miteinander interagieren beim Kauf und bei der Einlösung des Gutscheins. Spannend sind besonders Events, auf denen man andere DailyDealer kennenlernt und über die Motivation der Käufer ein wenig mehr erfährt. Eine der Hauptfaktoren ist die Stadt neu kennenzulernen, obwohl die Leute teilweise ihr Leben lang in dieser wohnen. Nebenbei lernt man auch gleich neue Leute bzw. Freunde kennen.

4) Was sind die konzeptionellen Eckpfeiler, mit denen ihr ein hohes Engagement in eurer Community absichert?

Diese sind unterschiedlichster Natur: unter anderem die typische Facebook Fanpage, Twitter Account oder über das Gespräch vor Ort beim Kooperationspartner. Nebenbei hat unser Communityansatz nicht nur zentrale, sondern auch starke dezentrale Elemente. Jeder Kooperationspartner spricht direkt mit den Käufern und der Community vor-Ort. Man könnte fast so weit gehen, dass jeder Kooperationspartner auch eine Plattform zur Kommunikation der Community ist.

5) Wo siehst du die größere Herausforderung – im Zuschneidern des richtigen Community Designs oder der aktiven Betreuung der Community durch den Community Manager?

Bevor die Betreuung startet, muss das Community Design stehen. Das vergessen viele. Bei den meisten Seiten fehlen elementare Kommunikationsmöglichkeiten, was dazu führt, dass eine ordentliche Betreuung schon unmöglich ist. Grundsätzlich würde ich sagen, die wichtigsten Elemente für ein gutes Design sind: Usability, Mehrwert, Kommunikationsmöglichkeiten (Adhoc, Longtail). Wenn alle Elemente berücksichtigt wurden, dann hat man eine perfekte Umgebung für den Aufbau, die Betreuung und den Ausbau der Community.

Vielen Dank für das Interview! Wir freuen uns auf „mehr“ über DailyDeal im Vortrag von Mark beim Community & Marketing 2.0 SUMMIT nächste Woche!