Der Absatz von Computerspielen steigt weiter

Noch nie haben Verbraucher in Deutschland so viel Geld für Videospiele ausgegeben wie im abgelaufenen Jahr. 2008 habe die Branche rund 700 Mio Euro umgesetzt, berichtete das Marktforschungsunternehmen media control. Das entspricht einem satten Plus von 25,5 %.  Die Zahl der Spiele, die die Spieler zur Kasse trugen kletterte 2008 um 18,6% auf 18,7 Mio Stück.

Mit 6,6 Millionen verkauften Spielen bzw. 35 % Marktanteil führt Nintendo mit dem Nintendo DS die Abverkaufsliste an. Auf Platz 2 folgt die PlayStation 2 vor der Nintendo Wii mit einem Software-Marktanteil von 16 % (2007: 7,5 %).

Der positive Trend bei den Computerspielen trotz sinkender Wirtschaftslage macht dieses Segment für Unternehmen so interessant. Mit gut konzipiertem In-Game-Advertising kann man nahezu jede Zielgruppe erreichen. Angefangen vom Belegen virtueller Werbeflächen über Sponsoring bis hin zu Product Placement ist vieles denkbar.

The following two tabs change content below.