Casual Games am Arbeitsplatz helfen durchatmen

Die aktuelle Games@Work Studie der Medienpsychologen Sabine Trepte und Leonard Reinecke von der Hamburg Media School (HMS) belegt, dass gelegentliches Computerspielen am Arbeitsplatz hilft, vorangegangene Belastungen auszugleichen.

„Computerspiele wirken auf ganz verschiedene Weise erholsam: Zum einen lassen sie den Spieler für einen kurzen Moment den Arbeitsstress vergessen und wirken somit entspannend, zum anderen bieten sie Herausforderung und Erfolgserlebnisse und können so zu einer besseren Stimmung verhelfen“, erklärt der Experte Leonard Reinecke.

Interessanterweise zeigt die Studie, dass Personen, die besonders unter Stress stehen, mehr spielen als solche, die in einem enspannten Umfeld mit netten Kollegen arbeiten.

Warum also nicht mal ein eigenes Casual Game entwickeln und den Mitarbeitern ins Intranet stellen?

The following two tabs change content below.