Skrupellose Scrabble-Spieler auf Facebook

Über 30.000 Scrabble-Fans spielen auf Facebook digital zusammen. Zwei findige Inder haben die Applikation programmiert mit nur einen Fehler: Sie haben weder bei Hasbro noch bei Mattel das Copyright eingeholt. Die Rechte-Inhaber haben sofort juristische Schritte in die Wege geleitet, was umgehend zu lauten Protesten bei den Spielern führt. Deren Argumentation:
Die Entscheidungsprozesse bei Mattel und Hasbro sind viel zu langsam und evtl. hätten diese „alten“ Unternehmen sowieso nicht zugestimmt.
Die freie Applikation auf Facebook ist ein perfektes Marketingtool für die Rechte-Inhaber und führt zu echten Verkäufen des Brettspiels in der realen Welt.
Die „Google“-Generation erwartet Angebote, die Spaß machen, unterhalten und kostenlos sind. Dafür erwarten die User/Spieler auch relevante Werbung.
Facebook führt wohl gerade Gespräche mit den Rechte-Inhabern. Die Applikation wurde jedenfalls noch nicht abgeschaltet.

The following two tabs change content below.