T-Com Community Services: Communities und Werbetargeting

Volker Kr?n von der T-Com Innovationsgesellschaft berichtet ?ber seine Erfahrungen beim Aufbau von Community Services bei der T-Com. Die t-community, fussball.de und wir.de sind Netzwerke der T-Com.
Menschen m?chten sich mitteilen, Kommunizieren, Verb?ndete gewinnen, Dinge empfehlen oder erkl?ren: deswegen Bloggen und Twittern sie, deswegen sind sie in Social Networks.
Unterschiedliche Menschen, Anl?sse, Situationen, Endger?te (mobil).

t-community:
seit M?rz 2006
Schnell rausgehen und Userfeedback einsammeln – das war untypisch f?r die T-Com.
zentrale Inhalte: Userbilder, Tagging, User Generated Content.

Dienste:
Top-Matches, Top-Mitglieder, Tob Blogs, Mail, Chat, Mediathek, Kontaktverwaltung.
Homepage (?ffentlich): Startseite, Blog, Fotos, Videos, Profil. Einrichtung ?ber 3 Schritte im Wizard.
Interessenprofil (Interessen sind ‚?bernehmbar‘) und ?bereinstimmende Interessen werde angezeigt.
Modularer Homepageaufbau.
Seit Q1 und Q2 2007 gibt es auch fussball.de und wir.de.
Dies sind „Satelliten“: andere Eing?nge, die auf das selbe Framework aufsetzen.
fussball.de
– Themeneingeschr?nkte Version der t-community.de
– Ergebnisdienst der Bundesliga
– Erweiterungen um fu?ballspezifische Dienste wie Ergebnistabellen
wir.de
– Plattform zur Gr?ndung von eigenen Communities
zus?tzlich:
– Zusatzfeature: Gruppenblog
Geplant:
– weitere Satelliten (Tiercommunity bei t-online)
– externe Einbindung von Modulen
Warum Community Services?
– steigert die Reichweite
– profilbasiertes Targeting von Werbung

The following two tabs change content below.
Oliver Gassner

Oliver Gassner

Oliver Gassner

Neueste Artikel von Oliver Gassner (alle ansehen)