Systemhelden.com: Scheinbar markenlose Community mit Markenfokus

Zielgruppe f?r SUN sind die Sysadmins und Developer, die ‚working class im datacenter‘. Eine Gruppe die in sich recht heterogen ist. Und wenn alles l?uft sind sie unsichtbar.
Wie kann man sie ansprechen? Wie kann man sie dazu bringen, kostenlose 60-Tage-Testprogramme zu nutzen?
Zentrale Idee:
Helden des Systems – Systemhelden.com
* spartanisch, grafisch reduziert
* Entertainment mit Technik
* Blog-Aggregator von registrierten Systemhelden (Blogroll / Planet)
* Profile mit witzigen Fragen
* witzige Downloads: ‚Heldenmaterialien‘ (‚Super-helden-T-shirts, witzige Spr?che f?rs Pinbrett etc.)
* Videotrailer ‚Dawn of the DAUs‘
* Marketing (u.a.): Meeting-Sponsor, spezielel veents, alternative Newsletter, „on topic“ Kommentare in Blogs etc.
Fazit:
* 40.000 Visits in 3 Monaten
* 300 ‚Helden‘
* hoher Verweildauer (6:30 min)
* Videos sind ‚Sticky‘. siehst du eins, siehst du alle
* Try and buy hat echte Leads und Auftr?ge generiert – obwohl es nur einige Dutzend Trys waren.
Die wenigen Mitglieder sind exzellente Multiplikatoren – sie erzeugen auch mal 2500 Videoviews durch ihre Netzwerke.
Risiken:
* Entertainment ist nicht selbstzweck
* Engp?sse beim hauseigenen Content (keine Agentur)
* Messung der Leadgenerierung war schwer
* intern wird das system z.T. missverstanden
Nebenwirkungen
* Dialogm?glichkeit mit Multiplikatoren
* interne Infos von m?glichen Kunden
Zutaten:
* zentrale Idee
* laufend neue relevante Inhalte
* viel pers?nliches Engagement
* (den passiven Kunden)
?: Passen lustige Videos mit Outtakes zu allen Communities (Bank?)

The following two tabs change content below.
Oliver Gassner

Oliver Gassner

Oliver Gassner

Neueste Artikel von Oliver Gassner (alle ansehen)