Start zur Experten-Runde "Zukunft der PR"

Via Georg Kolb wurde ich heute auf eine kleine Umfrage bei Mashable aufmerksam. Da wurden ein paar Branchenvertreter aus USA und UK nach den Entwicklungen der PR befragt. Ein Aussage, die ich aus dem Artikel entnehme ist, das PR heute immer noch dem klassischen “Broadcasting”-Ansatz folgt, nur nun Social Media für die “intelligentere” Distribution nutzt.

So z.B. die zitierte Aussage von Lindsay Groepper:

When I first began my career in PR more than decade ago, we would e-mail or fax (gasp!) the full press release text to the press. What we see now is new methods of distributing the info, driven by social media. Rather than e-mailing a press release, PR people are sending journalists to custom landing pages created just for that specific announcement, contacting them via Twitter with a BUDurl link to the release, or even directing them to a YouTube video with a message from the CEO making the announcement.

Nun habe ich über unsere Diskussionen beim PR 2.0 FORUM ein leicht anderes Bild, weshalb wir hier nun unsere eigene Experten-Runde zur “Zukunft der PR” starten wollen. Ähnlich wie bei der Reihe zu den Community-Managern haben wir ein paar Fragen definiert, die wir verschiedenen Experten zusenden und deren Antworten hier ungefiltert in der neuen Rubrik posten.

Es wird spannend, welches Bild sich daraus ergibt!

The following two tabs change content below.
Bjoern Negelmann

Björn Negelmann verantwortet die inhaltliche Teile der Veranstaltungsaktivitäten von Kongress Media und ist darüber hinaus auch Kopf des an Kongress Media angeschlossenen Research-Hauses N:Sight Research. Er reflektiert seine Beobachtungen über die Entwicklung der Themen sowohl in den Corporate-Blogs von Kongress Media und N:Sight als auch in den Fachblogs Enterprise20Blog.com (zum Enterprise 2.0 und Social Business Thema) und auf Espresso-Digital.de (zum Thema Social Kommunikation & Marketing). Darüber hinaus moderiert und betreut er die diversen Communities und Online-Veranstaltungen von Kongress Media wie der Enterprise 2.0-Gruppen auf XING, LinkedIn und Google+, dem regelmäßigen Experten-Hangout #e20s ExpertTalk und den diversen Twitter- und Facebook-Kanälen von Kongress Media wie @Enterprise20 und der Fanpage zum E20SUMMIT.




Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *