Marketing Technologie als Thema von vier neuen Veranstaltungen in 2018: Shift/CX, Marketing Automation FORUM & Content Commerce FORUM

Wir haben uns einige neue Themen für 2018 vorgenommen. Im Fokus steht dabei die detaillierte Diskussion des digitalen Wandels in Marketing, Vertrieb und Service, den wir bisher im Rahmen der CeBIT Digital Marketing Arena auf dem Programm hatten. Dabei steht die Diskussion der Herausforderungen für die Arbeit der Fachbereiche bezüglich der neuen Gegebenheiten des digital vernetzten Kunden auf der Agenda.

Im globalen und digitalen Wettbewerb, mit ubiquitärem Zugriff auf Information und der direkten digitalen Austauschmöglichkeiten des Kunden über soziale Medien ist das “Kundenerlebnis” zu einem wichtigen Differenzierungsmerkmal geworden. Hier braucht es ein Umdenken in den Unternehmen – bei dem das Denken aus Kundensicht in den Mittelpunkt gestellt wird und eine abteilungsübergreifende, im Sinne des Kunden abgestimmte und durch eine relevante Automatisierung aufgewertete Kundenansprache etabliert wird. Immer mit dem Ziel – dem Kunden ein “Mehrwert-Erlebnis” zu bieten und das Differenzierungspotential besitzt – egal ob analog oder digital.

Entlang dieser neuen Anforderung haben wir vier unterschiedliche Veranstaltungen definiert, die auf verschiedene Aspekte in diesem Themenkomplex eingehen. Im Folgenden möchte ich diese in chronologischer Reihenfolge vorstellen.

Shift/CX.DIGITAL

Den Start in die Reihe der Veranstaltungen macht die Shift/CX.DIGITAL am 14. & 15. März im Westhafen Pier 1 / Frankfurt, die sich mit den Veränderungen beim digitalen Marketing – insbesondere dem Onsite-, Growth- und Conversion-Marketing – beschäftigt. Hierbei geht es um die Thematik, wie die “digitalen Kunden” begeistert werden können. Dabei geht es um folgende Fragestellungen:

  • mit welchen Inhalten die Aufmerksamkeit und das Interesse geschürt werden kann (Content & Inbound Marketing),
  • mit welchen Mitteln digitale Erlebnisse kreiert, damit ein Mehrwert für den Kunden geschaffen und ein positives Image im Kampf um die Überzeugung als richtiger Anbieter/Verkäufer einer Leistung/eines Produktes erzeugt werden kann (Digital Experience),
  • wie die Kontakt- und Interaktionskette zwischen dem Kunden und dem Unternehmen optimiert und damit der Kunde optimalst zu einer Kaufentscheidung geführt werden kann (Customer Journey & Conversion Optimierung),
  • wie die Kontaktanbahnung und Kontaktqualifizierung des interessierten Kunden auszugestalten und in Echtzeit mit den Daten des Kunden und zum Zwecke eines Kundenmehrwertes zu optimieren ist (Lead Generation & Marketing Automation),
  • wie der Kundendialog über die verschiedenen Kontaktpunkte und -kanäle nachhaltig und natürlich im Sinne der rechtlichen Anforderungen (insb. der DS-GVO) zu gestalten ist (Cross-Channel-Dialogmarketing & E-Mail-Marketing),
  • in welcher Form der digitale Dialog mit und Service am Kunden zu gestalten ist, um einerseits eine gute Zufriedenheit im Sinne eines “Wohlfühlgefühls als ernstgenommener Kunde” zu erzeugen und in Folge ein hohes Engagement sowie Referenzpotential zu bekommen (Social Media Engagement & Digital Customer Service) und
  • in wie weit der Gesamtprozess durch Datenauswertungen in Echtzeit ausgesteuert und optimiert werden kann (Data Driven Marketing).

Die Shift/CX.DIGITAL richtet sich damit breit an die Fachverantwortlichen im digitalen Marketing und all die Unterkategorien mit Spezialaufgaben wie z.B. beim Content Marketing, Content Management, Produkt Information & Digital Asset Management, Conversion Marketing / Optimization, Lead Generation & Nurturing, Marketing Automation, Dialog- und E-Mail-Marketing sowie dem Bereich der Customer Analytics & Data Sciences, die für die digitale Marketing-Optimierung herangezogen wird.

Digitales Marketing im Wandel der Kundenorientierung: Content & Inbound Marketing, Digital Experience, Customer Journey & Conversion Optimierung, Lead Generation & Marketing Automation, Cross-Channel Dialog, Social Media Engagement, Data Driven Marketing

Shift/CX.PROZESS

Als Ergänzungsveranstaltung und dann doch als andere Perspektive auf das Thema – diskutiert die Shift/CX.PROZESS am 08. & 09. Mai die prozessualen und organisatorischen Herausforderungen im Wandel mit der Kundenorientierung für Marketing, Vertrieb und Service. Dabei geht es über die Ausgestaltung der digitalen Kontaktpunkte und Interaktionsplattformen zum Kunden hinaus – und diskutiert auch die weitergehenden Veränderungen wie:

  • die organisatorischen Herausforderungen und Veränderungsanforderungen für die Etablierung einer “Kundendenke” als Strategiefokus und Maxime in den kundengerichteten Organisationseinheiten (Marketing, Vertrieb und Service),
  • die Umsetzung von massenhaften individualisierten Ansprachen mit hohem Zufriedenheitswert – basiert auf Echtzeit-Daten aus der Gesamtheit der Kundeninteraktionen über alle Abteilungen hinweg,
  • die bessere technologisch gestützte Unterstützung der Mitarbeiter in den Fachabteilungen bei ihrer Arbeit mit und für den Kunden – z.B. durch daten-basierte, intelligente Assistentensysteme,
  • die bessere und vor allem transparentere Zusammenarbeit der Mitarbeiter in Marketing, Vertrieb und Service im Sinne einer optimierten Kundenzufriedenheit,
  • die damit einhergehende Etablierung einer 360° Sicht auf den Kunden und seine Daten und die laufenden Prozesse,
  • die optimale Unterstützung der Organisation im Cross- und Omni-Channel-Management der Kundeninteraktionen und auch hier
  • die Einführung sowie organisatorischen Verankerung einer datenbasierte Aussteuerung der Prozesse.

Die Shift/CX.PROZESS richtet sich damit an alle Verantwortlichen aus Marketing, Vertrieb und Service, die sich mit dem Wandel und Re-Organisation hin zu einer stärkeren Kundenorientierung beschäftigen.

Marketing, Vertrieb & Serviceprozesse im Wandel der Kundenorientierung: Kundendenke im Kundenmanagement, Customer Analytics & AI-Assistenz, Customer-Facing Collaboration, 360° Kundenmanagement, Omni-Channel-Management, Data Driven Marketing-Management

Content Commerce FORUM

Während die Shift/CX-Veranstaltungen mit einem “breiten Überblick” die aktuellen Veränderungen beleuchten, steigen wir dann im Juni in zwei ergänzenden und ebenfalls kombinierten Veranstaltungen tiefer in die Fragestellungen ein. So geht es beim Content Commerce FORUM am 20. Juni (mit Grundlagen-Seminar am 19. Juni) um die konkreten Ansatzpunkte für die Schaffung von “Kauferlebnissen” – insbesondere im Zusammenspiel mit relevanten Inhalten. Denn kein Produkt verkauft sich heute mehr ohne Inhalte. Im Zuge dieser Diskussionen stehen dann einmal mehr die Fragestellungen der Shift/CX.DIGITAL zur Diskussion – wie z.B.:

  • mit welchen Content-Mitteln sind Content-Marketing und Performance-/Reichweiten-Maßnahmen zu unterstützen – sprich wie sind Keyword- & Landing-Pages zu optimieren, damit sie die Traffic- & Reichweiten-Generierung optimal unterstützen,
  • was sind die Ansatzpunkte für die optimale Conversion der Reichweite in identifizierte Kontakte, Kaufinteressenten und Käufern – und wie ist die Interaktionskette für den Kunden optimalst auszugestalten,
  • was sind die Mögichkeiten für die Personalisierung und Individualisierung der Kundenansprache auf den digitalen Plattformen – auch wieder im Hinblick auf die rechtlichen Anforderungen wie die DS-GVO,
  • mit welchen Möglichkeiten lassen sich einzigartige “digitale Erlebnisse” schaffen,
  • wie Content-Objekte, Produktinformationen und Media-Assets zu verwalten, so dass sie in dem Kontext der Kundenerlebnis-Optimierung vielfältig genutzt und doch effizient verwaltet werden können,
  • wie sind die Kundendaten-Systeme des Lead- & Customer Relationship-Management zu integrieren – mit den Content- und Digital Experience Plattformen (DXPs),
  • wie sind die Prozesse des Warenkorbes und der Formularstrecken auszugestalten – damit eine hohe Kundenzufriedenheit einerseits und mögliche Cross-Selling-Potentiale optimal ausgeschöpft werden und
  • wie ist der Gesamtprozess über alle Kontaktpunkte der digitalen Plattformen auszusteuern.

Vor dem Hintergrund dieser Fragestellungen richtet sich die Veranstaltung an die Verantwortlichen von Digital Experience-, Content- und Commerce-Plattformen – zur Diskussion von Erfahrungswerten und Optimierungsmöglichkeiten. Im Vordergrund der eintägigen FORUMs-Veranstaltungen bei Kongress Media stehen Erfahrungsberichte von Projektverantwortlichen aus Unternehmen.

Content & Commerce: Content & Performance Marketing, Customer Journey & Conversion Optimization, Personalisierung & Targeting, Digital Experience, Content Management, PIM, MAM/DAM, Lead Management, Commerce Management, Multi-Channel-Management

Marketing Automation FORUM

Als Ergänzungsveranstaltung zum Content Commerce FORUM bietet das Marketing Automation FORUM am 21. Juni eine detaillierte Diskussion der Ausgestaltung des Lead-Management und Marketing Automation. Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung stehen auch – wie beim Content Commerce FORUM – Erfahrungsberichte von Projektverantwortlichen aus Unternehmen, die sich mit folgenden Fragestellungen beschäftigen:

  • mit welchen Mittel lässt sich eine Motivation zur Kontaktaufnahme durch den Interessenten erzeugen,
  • wie sind die Interessenten zu bewerten und für die weitere Interaktion auszuzeichnen – damit nur die Spannenden “in das Töpfchen” kommen (Lead Scoring),
  • welche Ansatzpunkte gibt es zur erfolgreichen Erfassung (Lead Capturing) und Qualifizierung (Lead Nurturing) – sowohl aus Unternehmens- als auch Kundensicht, damit alle relevanten und wichtigen Daten für die weitere Kundenansprache erfasst werden, der Kunde aber nicht in seiner Bereitschaft zur Datenpreisgabe unzufrieden gemacht wird,
  • nach welchen Kriterien sind die Interessenten zu ordnen und in Listen zu führen, damit sie zielführend angesprochen und mit überzeugenden Mehrwerten überzeugt werden können,
  • wie können aussagefähige Erkenntnisse aus den Lead-Daten und -Interaktionen ermittelt werden,
  • wie können die ermittelten Lead-Daten und -Interaktionen in den weiterführenden Marketing- und CRM-Prozessen integriert und genutzt werden.

Das Marketing Automation FORUM adressiert dabei sowohl Fragestellungen und Erfahrungswerte aus dem B2B als auch B2C-Umfeld.

Marketing Automation: Inbound Marketing, Lead Scoring, Lead Capture, Lead Nurturing, List Management, Customer Analytics, Digital Marketing, CRM Integration

 

Ich hoffe, dass ich mit diesem Einstiegsbeitrag zu den geplanten Veranstaltungen in 2018 etwas Interesse wecken konnte. Bei allen Veranstaltungen haben wir derzeit Call-for-Participation-Aktionen laufen, wo wir interessierte Referenten suchen. Wir freuen uns natürlich auf zahlreiche Vorschläge.