Matthias Wahl: Die Digitalwirtschaft schafft neue Regeln für Wirtschaft und Gesellschaft! #cebitdma

Gastbeitrag von Matthias Wahl, Präsident Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

Seit den ersten Versuchen im Online-Marketing vor mehr als 20 Jahren werden wir laufend mit neuen Entwicklungen und Herausforderungen konfrontiert. Kaum eine Branche hat sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten so rasant entwickelt wie die Digitale Wirtschaft. Und dennoch müssen wir uns darauf einstellen, dass keine Neuerung, keine Entwicklung, keine Innovation derart gravierende und tiefgreifende Veränderungen mit sich bringen wird wie der aktuell massiv voranschreitende Prozess der digitalen Transformation, der uns weitestgehend noch bevorsteht.

Gerade im digitalen Marketing eröffnet die durch Entwicklungen wie das Internet der Dinge stark erweiterte Datengrundlage nie dagewesene Möglichkeiten in der kontextuellen Zielgruppenansprache. Das erweitert die Customer Journey – Zielgruppen können in vielen unterschiedlichen Nutzungskontexten erreicht werden. In der Folge wird das vor allem zu qualitativ hochwertigerer Werbung und einem noch besseren Kundendialog führen.
Natürlich trifft der digitale Wandel weit mehr als nur den Bereich Online-Marketing. Die Regeln für Wirtschaft und Gesellschaft werden von Grund auf neu geschrieben. Die Digitalisierung dringt tief in den Lebensalltag ein und verändert das Konsumverhalten, unsere Art zu arbeiten und die gesamte Ökonomie. Dabei werden etablierte und über Jahre bewährte Produkte und Dienstleistungen, ja sogar ganze Märkte quasi über Nacht durch digitalisierte Alternativen verdrängt und abgelöst. Entscheider müssen die Digitalisierung dringend als existenziellen Wettbewerbsfaktor verstehen und in allen Ebenen ihrer Unternehmensstrategie verankern, damit sie die Zukunftsfähigkeit ihres Unternehmens nicht aufs Spiel setzen.

Schon jetzt sehen wir eine Welt, in der nicht mehr Mineralöl-, Automobil- oder Pharmakonzerne die wertvollsten Unternehmen sind. Die neuen Wirtschaftsriesen sind vor allem Digitalunternehmen. Und deren Öl sind neben Technologien in erster Linie Daten. Als Grundlage für sämtliche digitalen Geschäftsmodelle und Services entscheidet die Fähigkeit, diese effektiv zu erheben, auszuwerten, zu filtern und richtig zu verarbeiten über die Erfolgsperspektiven einzelner Unternehmen und in der Folge über die Zukunft ganzer Volkswirtschaften.

Über den Mtthias Wahl und den BVDW

Matthias Wahl ist Sprecher der Geschäftsführung der OMS Vermarktungsgesellschaft und seit 2011 auch Geschäftsführer der OMS Marketing Service GmbH. Seit 2015 ist der studierte Betriebswirt Präsident des BVDW.

Mit Mitgliedern aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette begleitet der BVDW Unternehmen im Prozess der digitalen Transformation. Das schließt ausdrücklich auch solche ein, die ihre digitale Seite gerade erst entdecken. Dazu fördert der Verband die Vernetzung der Marktteilnehmer untereinander und macht sich stark für praxiskonforme Rahmenbedingungen. Im ständigen Austausch mit seinen Mitgliedern und Unternehmen aller Branchen ist der BVDW die wichtigste Interessenvertretung für die Digitale Wirtschaft und etabliert sich zunehmend als Kompetenzzentrum der digitalen Transformation.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.