Video Marketing wird in 2017 zum Mainstream-Instrument

Über den Twitter-Account der CeBIT Digital Marketing Arena (@cebitdma) teilen wir neben allen wichtigen Informationen zu unserer Veranstaltung immer wieder interessantes und lesenswertes aus der Welt der Digitalen Transformation. Eine Infografik hat dabei in der vergangenen Woche besonders viele Reaktionen hervorgerufen, sodass wir, auch mit Hinblick auf die herannahende CeBIT, einen genaueren Blick auf das Thema werfen wollen.

Die Infografik fasst die wichtigsten Fakten zum Thema Video-Marketing zusammen:

  • 78% der Menschen schauen jede Woche Online-Videos
  • Videos repräsentieren 2017 ganze 74% des Internetverkehrs
  • 87% der Marketing-Abteilungen nutzen Videos für ihr Content Marketing

Diese Zahlen suggerieren, dass Video die Zukunft des Content Marketings sein wird. Bestätigt wird dieser Eindruck damit, dass Videos auch in den sozialen Netzwerken immer mehr Platz einnehmen und die Zahl der Marketing-Agenturen, welche sich auf Video-Content spezialisieren, stetig zunimmt.

Video-Marketing: Soll ich oder soll ich nicht?

Viele Firmen und Organisationen stehen aktuell  vor der Frage, ob es sich lohnt, auf diesen Trend aufzuspringen. Abschreckend wirkt in den meisten Fällen zunächst die Tatsache, dass die Erstellung qualitativ hochwertiger Videos als in-house Produktion eine große finanzielle und personelle Herausforderung darstellt. Marketing-Teams müssen auf kreative Profis setzen, die eine einheitliche Video-Strategie verfolgen, um die eigene Marke professionell in Szene zu setzen.

Das Forbes-Magazin hat vor einigen Tagen die wichtigsten Gründe herausgestellt, warum es sich trotzdem lohnen kann, 2017 nicht auf Videos zu verzichten:

  • Videos steigern den Wiedererkennungswert der eigenen Marke
  • Interessante/Witzige Videos werden besonders gerne von Nutzern geteilt und steigern so organische Reichweite und Interaktion
  • Video als ein Format, welches mit allen Geräten kompatibel ist
  • SEO-Boost und höhere Conversion-Rate durch Videos

Videos „kommen jetzt erst richtig“

2017 wird das Jahr der Videos. Auch aus den Reaktionen auf unseren Retweet war deutlich herauszulesen, dass das Video-Marketing seinen großen Take-Off gerade erst begonnen hat. Auch aus dem Zusammenspiel mit den Möglichkeiten Virtueller Realität oder Live-Videos ergeben sich daraus neue Ansatzpunkte, die Interaktivität bewegter Bilder gewinnbringend zu nutzen. Insgesamt ist Video-Marketing ein Thema, das mindestens so dynamisch ist, wie seine Inhalte. Wir sind gespannt, wie es weitergeht und freuen uns auf spannende Diskussionen zum Thema unter dem Motto „Disruptive Konzepte für den Weg ins Kundenzeitalter“ auf der CeBIT Digital Marketing Arena 2017.

Weitere Links zum Thema: