Video killed the Photo Star – Snapchat überholt Instagram bei Nutzung unter US-Jugendlichen!

Das Teilen von “vergänglichen” Inhalten und der Kult um Personenmarken der Popkultur sind wohl die wesentlichen Treiber für die “Wachablösung” – wie sie Wiwo-Redakteur Michael Kroker in seinem Blog bezeichnet:

Demnach bezeichnen mittlerweile 28 Prozent der 13- bis 19-jährigen Amerikaner die Messaging-App Snapchat als wichtigstes soziales Netzwerk – vor einem halben Jahr waren es erst 19 Prozent.

Die Hintergründe für diese Entwicklung erklärt sich eventuell ein wenig durch die Video-Doku von Casey Neistat (bereits aus dem Herbst 2014):

Ok – soweit wussten wir doch schon alles … wie ist das jetzt mit Deutschland?

Ziehen wir die Entwicklung von Twitter in Deutschland heran – so müssen wir auch Snapchat wohl noch einige Zeit geben. Wenngleich die Vermarktungsmaschinerien der Personenmarken wie Dagi Bee etc schon angelaufen sind, zitiere ich gerne in diesem Zusammenhang aus einem Forbes-Artikel aus 2014 – bei dem es um die Rückständigkeit von Deutschland in der Twitter-Nutzung ging:

“Germans tend to view the Internet as a source of information, and use it more as a passive form of communication. I have heard many small business owners saying ‘How can I convey meaningful information in 140 characters?’,” adds Cserhati.

This might explain why Facebook is becoming more popular in Germany; perhaps viewed by business owners as offering more scope for conversing and engaging, and more control over anything they share, all of which fits in well with Germany’s historic attitude towards privacy, data protection and information sharing.

Beim D2M SUMMIT diskutieren wir die Erfahrungen von Sixt und ProSiebenSat.1 beim Thema Snapchat. Sixt nutzt das Medium konsequent für Events und machen dazu auch spezielle Takeover-Events mit Influencern, über deren Erfolg uns Christoph Assmann beim D2M SUMMIT sicherlich einiges zu berichten hat. Auch ProSiebenSat.1 setzt auf spezielle “Event”-Formate mit dem “Blick-hinter-die-Kulissen”-Stories zu ihren Sendeformaten. Hierzu wird Carsta Maria Müller beim D2M SUMMIT über ihre Erfahrungen berichten.

Wird das Thema “Content-Marketing” und “Storytelling” kreativ verstanden und fokussieren sich die eigenen Themen auf eine jüngere Zielgruppe – so bietet Snapchat natürlich auch in Deutschland heute schon ein spannendes Umfeld – aber halt dann doch nicht unbedingt für jedes Unternehmen.

Jetzt bis zum 29.04. “Late Early Bird”-Ticket für Teilnahme am D2M SUMMIT sichern!