LinkBits: Social-Media-Prozessintegration, Content-Marketing, Community- & Influencer-Management & Facebook

Das mit den Review wichtiger Links als neue Kategorie hat ja im letzten halben Jahr auch noch nicht so richtig geklappt – daher hier ein erneuter Versuch. Zusammengestellt habe ich ein mal wieder 10 Links auf Artikel wie auch eine Website, die mir im Kontext meiner Themenrecherche als interessant und wichtig im diesem Monat untergekommen sind:

  • Best Practice Social Media: Wie die Bahn vom „Chef-Ticket“ lernte
    Spannender Beitrag von unserer #d2m14 Referentin Svea Raßmus zu ihren Learnings aus der “Chef-Ticket”-Kampagne: “Mit dem dann folgenden Ansturm hatte man weder bei DB Bahn noch bei der zuständigen Agentur gerechnet und konnte dem nicht viel entgegensetzen. Beschwerde-Management und Kundenservice setzen andere Prozesse, Werkzeuge und Einbindungen ins Unternehmen voraus als ein reiner Werbe- und Abverkauf-Kanal. Alles Dinge, die fünf Jahre später zum Standard des Social Media Managements bei DB Bahn geworden sind und zum Handwerkszeug des DB-Dialog-Teams gehören.”
  • Die Preise sind vergeben: Liste der Preisträger zum Deutschen Preis für Onlinekommunikation 2014
    Es ist ja immer auch ein wichtiges Schaulaufen-Events der Agenturbranche – dennoch die Liste der Akteure und Kampagnen ist dennoch interessant.
  • Content Marketing Tools für die Themenrecherche
    Interessanter How-to-Beitrag zum Vorgehen für die Themenrecherche beim Content-Marketing – folgende Schritte werden darin empfohlen: 1. Brainstorming, 2. Konkurrenz finden und analysieren, 3. Nachfrage analysieren und Themen genauer bestimmen & 4. Aktuelle Entwicklungen. Auch einige Tool-Empfehlungen gibt es.
  • Content Marketing heute: 4 aktuelle Tipps | Schwerdt-Blog
    Nochmals ein paar interessante Tipps zum Content-Marketing – es geht um Empfehlungen für die formelle Aufbereitung der Inhalte: 1. Mehr Mobile => weil immer mehr mobile Nutzung, 2. Mehr Personalisierung => weil Relevanz das Ahh und Ohh sind, 3. Mehr Automatisierung => weil auch Content-Marketing effizient ablaufen sollte, 4. Mehr Native => weil Kontext “King” ist.
  • The Value and Meaning of Community In Marketing
    Zitat: “In this instant gratification age, we need to remember that we have the unique ability to shift the investment that used to be wasted building relationships that never come to fruition into systems that work better and faster if we will simply resist the urge to snap to judgement, and wait for them to mature and ripen.” => Community Management ist Beziehungsmanagement und das muss langfristig angelegt und bewertet werden. Jeder gute Verkäufer weiß, dass eine Kundenbeziehung erst wachsen muss, bevor sie zum Abschluss folgt. Warum sollte daher ein neues Community-Mitglied sofort konvergieren?
  • Die besten Community Manager besitzen diese 5 Eigenschaften
    Spannender Beitrag aus dem Brandwatch-Blog, der die Eigenschaften einer/s guten Community-Manager/in auf den Punkt bringt: 1. Empathie => weil Zuhören und Einfühlen in das digitale Gegenüber die Basis ist, 2. Kommunikation => weil Community-Management einfach Kommunikation ist, 3. Leidenschaft => weil nur mit eigenem Engagement/Leidenschaft auch Engagement beim Gegenüber erzeugt werden kann, 4. Ein dickes Fell => weil es immer wieder “Dicke” kommt, und 5. Kreativität => weil soziale Interaktion nicht bis ins Letzte vorplanbar sind und es immer wieder anders kommt!
  • Blogger Relations: Blogger verstehen, erreichen und bewerten [Infografik]
    Johannes Lenz hat hier eine spannende Infografik zum Thema Blogger-Relations aufgespürt – auch hier ist der Tenor: Wir müssen weg vom Vermarktungsansatz und hin zum Beziehungsansatz: “Blogger Relations sind persönliches Beziehungsmanagement”! Zitat: “Im Prinzip handelt es sich hierbei ja um Beziehungsmanagement, genau das, welches etwa Scott Monty, ehemals langjähriger Head of Global Digital & Multimedia Communications bei Ford, aktuell im Bereich Social Media Marketing vermisst, wie Jan Firsching zurecht zitiert. Letztlich läuft das Beziehungsmanagement ja auf Persönlichkeit hinaus, die vorhanden sein muss, denn der Einfluss von Bloggern, etwa auf Kaufentscheidungen, ist, wie die ausführliche Infografik von quicksprout zeigt, recht groß.”
  • Reines Datensammeln ist noch kein Social CRM
    Klaus Eck hat aus einem persönlichen Erlebnis mit der Deutschen Bahn ein spannendes Fazit bzw. vielfaches Fehlverständnis der Unternehmen zum Social CRM abgeleitet: “Je mehr Daten ich in Marketing und Vertrieb sammle, desto besser entwickeln sich meine Kundenbeziehungen. Oder ist das nur ein großer Mythos? Bei Social CRM sollte es um gänzlich andere Fragen gehen.”
  • Krautreporter – Vorbild für moderne Medienunternehmen
    Ein Review von Carsten Wenzlaff zum aktuell gehypten neuen Subskriptionsansatz der Krautreporter – mit einem Fazit zu der Bedeutung seiner Unterstützung für die Medienbranche: “Insofern ist die Unterstützung für das neue Krautreporter-Projekt viel mehr, als nur die Unterstützung der 28 Blogger: Sie ist ein Schub für das Umdenken in den Medienhäusern und letztlich für gesellschaftlichen Wandel. Wer den will, muss Abonnent werden.”
  • Facebook: Neue Benachrichtigungsfunktionen für Facebook Seiten
    Thomas Hutter mit einer Analyse der neuen Benachrichtigungsfunktionen für Facebook-Seiten: ‘Für Administratoren von Facebook Seiten stehen seit einigen Tagen neue Benachrichtigungsfunktionen zur Verfügung. Während in der Vergangenheit die Benachrichtigungen in den “Allgemein” Einstellungen im Administrationsbereich untergebracht waren, so sind sie nun in einem eigenen Bereich “Benachrichtigungen” eingebunden.’



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.